Navigation
Malteser Flörsheim-Dalsheim

Diözesankongress: Gemeinschaft, Gespräche, neue Perspektiven und Wettbewerb

01.10.2019
Der Diözesankongress der Malteser in Mainz ließ viel Raum für die Begegnung und den Austausch der Malteser über Gliederungsgrenzen hinweg.
Mit Humor lässt sich eine andere Haltung erreichen, so ein Credo des Workshops „Mit Herz, Hirn und Humor“ mit Felix Gaudo.
Das tut (gar nicht) weh! Die Unfallsituation wurde auf dem Diözesanwettbewerb, der Malteser Wettbewerb rund um Erste Hilfe, nur nachgestellt. Doch die Erste Hilfe musste wie bei einem echten Notfall ablaufen. Fotos: Malteser

Fast 300 Malteser im Alter von 8 bis 80 Jahren aus dem Bistum Mainz verbrachten am vergangenen Wochenende in der Georg-Christoph-Lichtenberg Schule in Ober-Ramstadt zwei intensive und schöne Tage. Sie standen ganz im Zeichen von Vernetzung, Gemeinschaft, Gesprächen und neuen Perspektiven der Malteser im Bistum Mainz.

Fast 40 Workshops mit Themen wie z.B. wertschätzende Kommunikation, Reanimation oder Trauerarbeit mit Kindern, ein Erste-Hilfe-Wettbewerb von Jugend- und Schulsanitätsdienstgruppen sowie ein Treffen aller Leiterinnen und Leiter der Ortsgliederungen, bildeten die inhaltliche Tiefe und Breite der Hilfsorganisation ab. Der Diözesankongress ließ viel Raum für Begegnung und Austausch der Malteser über Gliederungsgrenzen hinweg.

„Jeder Einzelne hat noch mehr vom vielseitigen Engagement in der Diözese erfahren. So können wir alle voneinander lernen. Denn die Malteser sind verbunden durch das gleiche Ziel: Notleidenden und einsamen, kranken Menschen mit Nähe zu begegnen!“ betonte Diözesangeschäftsführer Roy Kanzler. Der Diözesankongress habe seine Erwartungen weit übertroffen. Es war die erste Veranstaltung dieser Art in der Diözese, die überwiegend von ehrenamtlich aktiven Maltesern seit Monaten in deren Freizeit geplant, organisiert und umgesetzt wurde. „Die Stimmung war grandios“, freute sich Roy Kanzler über den Erfolg.


Ober-Ramstadt und Lörzweiler siegten beim Wettbewerb rund um Erste Hilfe
Beim Diözesanwettbewerb – der große Malteser Wettbewerb rund um Erste Hilfe – wetteiferten rund 70 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 18 Jahren in der richtigen Umsetzung von Erste Hilfe-Maßnahmen. In der Kategorie Bambinis gewann eine Gruppe aus Lörzweiler. In den Kategorien Jugend und Schulsanitätsdienst konnten sich zwei Wettbewerbsgruppen aus Ober-Ramstadt gegen ihre Mitstreiter durchsetzen. Um die Wettbewerbssituation so realistisch wie möglich darzustellen, standen rund 30 geschminkte und entsprechend instruierte Verletzten-Darsteller bereit. Schiedsrichter verfolgten das Geschehen und vergaben ihre Punkte für die konkrete Ausführung, Schnelligkeit und Teamgeist

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE50370601201201212290  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7